Sie sind hier:
  1. Startseite >
  2. Autorenalbum: 357 Mitschreibende

Ferdinand Barnreiter

Porträtbild von

Meine Beiträge

Über mich

Geboren am 14. Mai 1921 als zweites von sechs Kindern einer Bauernfamilie in Unterweitersdorf im Mühlviertel, Oberösterreich.

Nachdem ich aus der Hölle des Krieges entkommen war, glaubte ich, die schlimmsten Jahre meines Lebens vorüber zu haben. Doch auch die Nachkriegszeit war nicht immer leicht. Da mein älterer Bruder Karl im Herbst 1944 in Holland gefallen war, übernahm ich die elterliche Kleinlandwirtschaft. Obwohl die Arbeit mit nur einer Hand trotz aufkommender maschi­neller Hilfsmittel äußerst mühsam war, war ich gerne in der Land­wirtschaft tätig. In den Jahren 1967/68 wurde ich vom Schicksal schwer getroffen, als meine Frau und meine Eltern innerhalb eines halben Jahres verstarben und ich als Invalider alleine mit vier kleinen Kindern am Hof verblieb. Trotzdem führte ich mit meiner zweiten Frau den landwirtschaftlichen Betrieb bis zur Hofübergabe an meinen Sohn Johann im Jahr 1991 weiter.

Im Alter von 80 Jahren habe ich begonnen, die Erinnerungen an meine Dienstzeit bei der deutschen Wehrmacht aus dem Gedächtnis niederzuschreiben. Da ich aufgrund meiner Verwundung den rechten Arm verloren habe, musste ich mich erst an die Verwendung eines Computers gewöhnen.

Es sei mir nachgesehen, wenn nach mehr als sechzig Jahren viele Details in Vergessenheit geraten sind. Eigenartig ist aber, dass oft jüngste Vorkommnisse bald dem Gedächtnis entschwinden, während entscheidende Kriegsereignisse über Jahrzehnte gespeichert bleiben.

Es freut mich umso mehr, dass mir im Nachhinein viele meiner Erinnerungen sowohl von offizieller Seite aus den Archiven der Wehrmachtsauskunftsstelle als auch aus diversen Publikationen und dem Internet bestätigt wurden. Mein Enkel Gernot hat diese Informationen für mich recherchiert und Teile davon im Internet eingetragen. Besonders zu erwähnen ist dabei ein Projekt, das sich mit der Aufarbeitung der Geschichte der 57. Infanteriedivision beschäftigt, wo auch ich mit einer Seite vertreten bin:
http://www.57id.de/index.php/Ferdinand_Barnreiter

Mein Buch „Mit Gottvertrauen durch den Krieg. Erinnerungen eines Frontsoldaten“ ist den kommenden Generationen gewidmet, um ihnen einen kleinen Einblick in das Kriegsgeschehen des zweiten Weltkrieges zu gewähren und ihnen damit den Wert des Friedens bewusst zu machen.

Persönliche Einträge im Autorenalbum werden nur auf Initiative und Textvorschlag der Verfasser/innen hin von der MSG-Redaktion erstellt, ergänzt oder abgeändert.