Sie sind hier:
  1. Startseite >
  2. Lesen > Fleckerlteppich der Erinnerungen: 623 Beiträge

Heiliger Abend

von Herta Hum

Als ich ein ganz kleines Mäderl war, noch vor der Volksschule, habe ich mit meinen Eltern in einer Zimmer-Küche-Wohnung gewohnt. Damit das Christkind hat kommen können, ohne dass ich etwas von den Vorbereitungen bemerkte, haben mich meine Eltern zu einer Nachbarin gegeben, der Frau Fiedler, sie sollte auf mich aufpassen.

Zuerst habe ich die Bilderbücher durchgeblättert, die man mir gegeben hat. Das ist mir aber schnell langweilig geworden, und so bin ich in der Wohnung herumgegangen und habe mir alles angeschaut. Überall waren kleine Deckerln und Nippesfiguren sind herumgestanden. Viele Plastikblumen habe ich gesehen, die sind in den Fünfzigerjahren gerade modern geworden.

Auf einmal sehe ich auf einer Stellage lauter bunte Flaschen – heute weiß ich natürlich, dass es Likörflaschen waren: Kakao-Nuss, Williamsbirne, Eiercognac, Glühwürmchen, Cherry Brandy usw. Ich habe mir aus der Küche ein Glas geholt. „Bist eh sche’ brav?“, hat die Frau Fiedler gefragt und weiter ihren Roman gelesen. „Ich tu nur was trinken.“ – „Is scho’ recht“, hat die Frau Fiedler gesagt, „heut kommt ja des Christkinderl.“

Ich habe die erste Flasche aufgeschraubt und habe vorsichtig eingeschenkt, ich wollte ja brav sein. Gut hat’s geschmeckt und süß. Dann die nächste Flasche und wieder die nächste …

Inzwischen war es finster geworden, und weil ich so brav und leise war, ist die Frau Fiedler nachschauen gekommen, was ich mache. Da hat sie mich mit dem Glas in der Hand angetroffen. Mit war ganz komisch, gar nicht weihnachtlich. Sie hat mich gleich an die Hand genommen und hat mich nach Hause gebracht.

Bald darauf hat das Christkind geläutet und wir haben Fisch gegessen. Dann hab’ ich gespieben.

Das war dann eine schöne Bescherung.

Weihnachtsbaum in Wohnzimmer
Weihnachten in unserer Zimmer-Küche-Wohnung (1953 oder 1954)
Informationen zum Artikel:

Heiliger Abend

Verfasst von Herta Hum

Auf MSG publiziert im Dezember 2012

In: Fleckerlteppich der Erinnerungen

Der Beitrag wurde folgenden Regionen und Zeiträumen zugewiesen:
  • Ort: Wien
  • Zeit: 1950er Jahre

Copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

Seine Veröffentlichung erfolgt unter einer Creative-Commons-Lizenz.