Sie sind hier:
  1. Startseite >
  2. Lesen > Lebensgeschichtliche Fotorevue: 104 Beiträge

"Lackiert war er in gelber Farbe ..."

von Wilhelmine Hinner

ein Paar vor einem Kleinwagen der 1950er-Jahre

Im Jahre 1957 war der Puch 500 das erste neue Auto, welches auf dem Markt erschien. Zufällig waren wir die ersten Käufer dieses Kleinwagens. Ein Journalist kam mit einem Fotografen zu uns, mein Gatte wurde interviewt und fotografiert, und der Artikel kam in die Zeitung! Zur damaligen Zeit waren wir beide noch jung und schlank, sodass wir bequem in diesem Kleinwagen Platz hatten. Die Sitzbänke waren etwas schmäler, und anstatt eines Kofferraums hatten wir hinten einen Gepäckträger montiert. Das Auto hatte auch ein Stoffdach, welches man zurückschieben konnte, was beim Fahren sehr angenehm war. Lackiert war er in gelber Farbe, was Hänseleien einbrachte, wir hätten ein „Postkastl“.

Mit diesem Kleinwagen unternahmen wir schöne Ausflüge und Urlaubsfahrten. Die erste Fahrt war mit unseren Freunden, welche ein Goggomobil hatten, nach Hainburg. Auf der ganzen Strecke sahen uns die Leute mit freundlichen Gesichtern nach, und wenn wir eine kleine Rast einlegten, waren sofort Leute da, die ganz ungeniert unseren Wagen besichtigten und von uns keine Notiz nahmen. Für uns war es immer sehr erfreulich, und wir hatten das Gefühl, etwas Besonderes zu besitzen.

Informationen zum Artikel:

"Lackiert war er in gelber Farbe ..."

Verfasst von Wilhelmine Hinner

Auf MSG publiziert im Oktober 2012

In: Lebensgeschichtliche Fotorevue

Der Beitrag wurde folgenden Regionen und Zeiträumen zugewiesen:
  • Ort: Österreich
  • Zeit: 1950er Jahre

Anmerkungen

Dieser Beitrag ist dem Sammelband "Faszination des Fahrens. Unterwegs mit Fahrrad, Motorrad und Automobil", herausgegeben von Kurt Bauer, Wien-Köln-Weimar 2003, S. 154, entnommen.

Copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

Seine Veröffentlichung erfolgt unter einer Creative-Commons-Lizenz.