Sie sind hier:
  1. Startseite >
  2. Lesen > 82 Bücher
    • „Dieses bisschen Glück ...“: Aus dem Buch

„Verlagslogo Böhlau Verlag Verlag“

Autor/in: Elisabeth Amann

Titel: Dieses bisschen Glück ...
Untertitel: Stationen einer rastlosen Kindheit und Jugend, 1941-1955
Aus der Reihe: „ Damit es nicht verlorengeht ... …“ , Band 61
Verlag: Böhlau Verlag, Wien 2009
ISBN-13: 9783205784319
Preis: EUR 24,90

Kurzbeschreibung

Sieben Mal muss die Autorin in den Kriegs- und Nachkriegsjahren ihren Wohnort wechseln, öfter noch ihre unmittelbare Wohnumgebung. Schon als Kind kommt sie mit ihrer Familie quer durch den Salzburger Pongau, später, als Jugendliche, auf verschiedene Dienstposten: als Magd, Dienstmädchen, Köchin.

Ihre Eltern, zwei „weichende“ Bauernkinder, sind nach den Kriegsjahren auf der Suche nach einem eigenen Daheim, nach einer besseren, selbst bestimmten Existenz. Sie bringen hohe Maßstäbe mit für ein richtiges, geglücktes Leben, und es ist keine Frage, dass die eigenen Kinder tatkräftig an der Verwirklichung dieser traditionellen Ideale mitarbeiten müssen – oft mehr als ihrem seelischen und gesundheitlichen Wohl zuträglich ist.

Die Autorin schlüpft in die Figur der kleinen Katharina, um sich manche Situationen der eigenen Kindheit, die sie bis heute belasten, leichter vergegenwärtigen und in Worte fassen zu können. Sie trägt denselben Namen wie ihre Mutter und ihre Großmutter, und sie lernt auch vieles andere zu (er)tragen wie Generationen von Frauen vor ihr.

Die persönliche Rückschau Elisabeth Amanns auf ihre wechselvollen Kinder- und Jugendjahre eröffnet vielerlei Einblicke in den Alltag der Frauen und Kinder in der Kriegs- und Nachkriegszeit und veranschaulicht beispielhaft die Umbrüche in der ländlichen Lebenswelt, wie sie sich in den österreichischen Alpenregionen zwischen den 1930er und 1960er Jahren vollzogen haben.

Über den Verlag

Programmschwerpunkte des Böhlau Verlags sind seit jeher vor allem Geschichte und Rechtsgeschichte, aber auch Sprach- und Literaturwissenschaft, Kunst- und Kulturgeschichte, Kirchengeschichte und Theologie, Philosophie, Bildungsforschung und Publizistik; neuere Tendenzen sind Historische Anthropologie, Biowissenschaften, Genderforschung, Globalgeschichte und andere Themen aktueller Forschung.

Daneben wird seit langem auch für ein breiteres Lesepublikum, mit starker Unterstützung durch den Buchhandel, das Wissenschaftliche Sachbuch kreativ weiterentwickelt.

Verlagskontakt

Telefon: +43 (1) 3302427-0
E-Mail

Verlags-Website

http://www.boehlau.at