Sie sind hier:
  1. Startseite >
  2. Autorenalbum: 357 Mitschreibende

Ilse Wolfbeisser

Porträtbild von

Meine Beiträge

Über mich

Ich wurde am 18. November 1929 in Wien, als Tochter eines Bankbeamten und einer Klavierlehrerin, geboren. Ich habe keine Geschwister.
Nach dem Besuch der Volksschule am Karlsplatz und der Oberschule in Hietzing in der Wenzgasse – 4 ½ Jahre lang – flüchteten meine Mutter und ich am letzten Märztag 1945 vor den Russen bis nach Feldkirch in Vorarlberg. Ich sollte mein Elternhaus in Hetzendorf nur mehr besuchsweise wiedersehen.
Nach Abschluss einer zweijährigen Handelsschule war ich unter anderem am Landesgericht Feldkirch als Schriftführerin tätig.

Infolge eines Autounfalls lernte ich meinen späteren Mann Sepp, einen gebürtigen Wiener, anlässlich einer REHA in Innsbruck kennen und heiratete ihn ein halbes Jahr später am 16.11.1951. Zehn Jahre meines weiteren Lebens verbrachte ich in Tirol und zwar in Weer, Rum und Innsbruck, wo ich zwischen 1952 und 1960 zwei Buben und zwei Mädchen bekam.

1961, nach unserer Rückkehr nach Wien, wohnten wir in Speising in einer Eigentumswohnung, zu der sich noch zwei weitere gesellten. Sie ist bis jetzt meine Wohnadresse. Ich war von 1952 bis 1971 nur als Hausfrau tätig; mein großes Talent fürs Schneidern konnte ich aber gewinnbringend verwerten.

Ab 1971 war ich kaufmännische Angestellte bei Singer Sewing Machines GmbH., Salamander und zuletzt, bis zu meiner Pension 1990, bei einem Schweißelektroden-Großhandel.

Ich habe inzwischen sechs Enkelkinder und – Stand Oktober 2014 – fünf Urenkelkinder. Seit sechzehn Jahren bin ich Witwe. Leider ist vor fünf Jahren meine älteste Tochter gestorben.

Meine Hobbies sind Schreiben, Lesen und Reisen. Seit neun Jahren transkribiere ich ehrenamtlich für Museen.

Von mir stammt ein Beitrag im Band 67 der Buchreihe "Damit es nicht verlorengeht..." (Böhlau Verlag), „Kinder - Küche - Karriere“, mit dem Titel: „Einteilung ist alles, war meine Devise“.

Kontakt

Sie können mich über das MSG-Sekretariat kontaktieren.

Persönliche Einträge im Autorenalbum werden nur auf Initiative und Textvorschlag der Verfasser/innen hin von der MSG-Redaktion erstellt, ergänzt oder abgeändert.