Sie sind hier:
  1. Startseite >
  2. Autorenalbum: 357 Mitschreibende

Elfriede Kern

Porträtbild von

Meine Beiträge

Über mich

Am 15. April 1926 kam ich, Elfriede Kern, geborene Füssel, zur Welt. Ich war das neunte Kind meiner Eltern. Als ich fast fünf Jahre war, starb meine Mutter. Mein Vater heiratete nochmals, seine Büroangestellte Grete Warenitsch, die uns eine sehr gute Stiefmutter war. Ich absolvierte die Volks- und Hauptschule in der Galileigasse und nachher die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Frauenberufe in der Wilhelm Exnergasse. Am 3.9.1942 lernte ich beim Bootfahren auf der Alten Donau meinen Mann, Herbert Kern, kennen.

Gleich nach Beendigung der Schule mußte ich 1943 zum Reichsarbeitsdienst nach Irnfritz einrücken. Dort arbeitete ich bei Bauern und nachher mußte ich unterschreiben, daß ich mich "freiwillig" zu den Luftnachrichtenhelferinnen melde. Ich kam in eine Stellung südlich von Passau, bei Griesbach. Herbert Kern war auch eingerückt und wir schrieben uns die ganze Kriegszeit fast täglich. Wir sahen uns zweieinhalb Jahre nicht und hatten das Glück, den Krieg zu überleben. Ich hatte ja keine Berufsausbildung, und besuchte nun die Maturaschule. Mein zukünftiger Schwiegervater eröffnete aber ein Juweliergeschäft, wo ich dann beschäftigt war. Am 2.7.1948 konnten wir heiraten, da wir eine Wohnung in der Siebenbrunnenfeldgasse hatten. Dann wohnten wir in Pötzleinsdorf und seit 1952 auf der Weißgerberlände.

1951 kam unser Sohn Herbert, 1952 die Tochter Evelyn, und 1956 Margit zur Welt. Ich war immer nur bei meiner Familie und wir haben viel unternommen. Ich machte für meinen Mann, der vom Vater den Goldschmiedbetrieb übernommen hatte, die Buchhaltung. Meine Kinder sind nun alle erwachsen und selbständig; wir haben vier Enkel und vier Urenkel.

Persönliche Einträge im Autorenalbum werden nur auf Initiative und Textvorschlag der Verfasser/innen hin von der MSG-Redaktion erstellt, ergänzt oder abgeändert.