19 Projekte

Stellen Sie Ihr Projekt vor!

Kontakte und Erfahrungsaustausch mit anderen Projekten in Biographiearbeit und Biographieforschung sind uns ein Anliegen.

Deshalb laden wir Einrichtungen, Vereine und Projekte, die sich wie wir mit „Lebensgeschichten“ im weitesten Sinne beschäftigen, ein, Ihre Projekte oder auch Produkte ihrer Arbeit auf Menschen Schreiben Geschichte vorzustellen.

Füllen Sie das Formular aus, das wir für Sie vorbereitet haben. Ihre Zusendung wird von uns umgehend bearbeitet und beantwortet.

Wenn Sie uns über das vorbereitete Formular hinaus noch Details über Ihr Projekt mitteilen möchten, nehmen Sie bitte direkt mit uns Kontakt auf.

Sie sind hier:
  1. Startseite >
  2. Über andere

Frauen.Arbeit

SOG. THEATER

Projekt-Kurzbeschreibung:

Grafenbach - St. Valentin ist eine Marktgemeinde im Süden von Niederösterreich. Generationen der Bewohnerinnen und Bewohner arbeiteten und arbeiten in den Fabriken der Nachbarorte Wimpassing, Ternitz und Gloggnitz.

Auf Initiative von SOG. THEATER hat sich eine Gruppe von 13 Frauen aus allen Teilen der Gemeinde im Rahmen des Industrieviertelfestivals auf Spurensuche zum Thema „Frauen und Arbeit“ begeben, zu Industriegeschichte und generationenübergreifenden Utopien. In Gesprächen mit 30 Frauen dreier Generationen wurden Erinnerungen zusammengetragen und festgehalten.

Von Jänner bis Mai 2011 fanden regelmäßige Projektteamtreffen und ein Erzählcafé und Erinnerungstheater statt, bei denen man sich austauschte. Persönlich erlebte Geschichten wurden erzählt, gehört, niedergeschrieben und mit SOG Playback THEATER gesehen. In Zusammenarbeit mit den Erzählerinnen wurde eine Broschüre erstellt und es füllten sich zwei Erinnerungskoffer mit Bildern und Erinnerungsstücken.

Seinen Höhepunkt und Abschluss fand das Projekt in einer öffentlichen Veranstaltung, zu der Jung und Alt, Männer und Frauen aus der Gemeinde und der Region, Vertreterinnen und Vertreter der Industrie und Politik eingeladen wurden. Theater, Musik, die Erinnerungskoffer und die Broschüre mit ausgewählten Geschichten und der Dokumentation des Projektes wurden im Zuge der Veranstaltung der Öffentlichkeit präsentiert.

Projektkategorien:

  • Kultur/ Medien
  • Sozial-/ Altenarbeit

Projektmitarbeiter/innen:

Marianne Dorfstätter, Alexandra Farnleitner-Ötsch, Iris Haiden, Karin Hofer, Sylvia Kögler, Inge Kronsteiner, Birgit Kunz, Petra Liehsbauer, Margarete Meixner,Susanne Proy, Gabriele Pupacher, Herta Ribeiro da Silva, Frieda Wallner

Kooperationspartner:

Gemeinde Grafenbach - St. Valentin

Viertelfestival NÖ

Projektfinanzierung:

BKA/Frauenministerium
Viertelfestival NÖ Industrieviertel 2011
Dorf- und Stadterneuerung NÖ
BMASK
Gemeinde Grafenbach - St. Valentin

Projektstart/-zeitraum:

September 2010 bis Mai 2011

Zielregion/-institution:

Niederösterreich, Industrieviertel

Gemeinde Grafenbach-St. Valentin

Besondere Anmerkungen/ Erfahrungen/ Resümee:

Zwei Aspekte freuen mich an Frauen.Arbeit besonders: Erstens die unkomplizierte und engagierte Zusammenarbeit im bunt gemixten 13-köpfigen Frauenprojektteam der Gemeinde. Oft höre ich Vorurteile über die Zusammenarbeit von Frauen – auch von Frauen selbst. Hier erlebten wir das Gegenteil. Zweitens: Entgegen der Ankündigung „Ich komme schon, aber erzählen tu ich vor so vielen Leuten nichts“ gab es beim Erzählcafe und Erinnerungstheater eine rege Beteiligung und die für die Bewohnerinnen von Grafenbach - St. Valentin neue Theaterform wurde mit Begeisterung aufgenommen.

Mit diesem Pilotprojekt wurde ein in Österreich neues Konzept entwickelt und umgesetzt. Es ist lebendige Geschichtsforschung, es dient der Kommunalentwicklung und ist ein Beitrag zum besseren Generationenverständnis. Es ist in besonderer Weise gelungen, die Erzählungen und Arbeitserfahrungen älterer Frauen mit der Gegenwart und der jungen Generation zu verbinden und in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen.

Margarete Meixner (Leiterin des SOG. THEATER)

Projektprodukte:

Erzählcafé, Erinnerungstheater, Interviewdokumentation, Erinnerungskoffer, Broschüre

Die Broschüre Frauen.Arbeit beinhaltet eine Projektdokumentation sowie ausgewählte Erzähltexte aus dem Projekt und ist über das Büro des SOG. THEATER zu beziehen. Ein Ausschnitt daraus findet sich im angehängten PDF-Dokument.

Projektkontakt:

Margarete Meixner
SOG. THEATER, Bahngasse 46, 2700 Wiener Neustadt
Telefon: +43 2622 87031
E-Mail

URL des Projektträgers:

www.sog-theater.com

Weitere Projektinformationen:

file_14386_1311929862.pdf,