19 Projekte

Stellen Sie Ihr Projekt vor!

Kontakte und Erfahrungsaustausch mit anderen Projekten in Biographiearbeit und Biographieforschung sind uns ein Anliegen.

Deshalb laden wir Einrichtungen, Vereine und Projekte, die sich wie wir mit „Lebensgeschichten“ im weitesten Sinne beschäftigen, ein, Ihre Projekte oder auch Produkte ihrer Arbeit auf Menschen Schreiben Geschichte vorzustellen.

Füllen Sie das Formular aus, das wir für Sie vorbereitet haben. Ihre Zusendung wird von uns umgehend bearbeitet und beantwortet.

Wenn Sie uns über das vorbereitete Formular hinaus noch Details über Ihr Projekt mitteilen möchten, nehmen Sie bitte direkt mit uns Kontakt auf.

Sie sind hier:
  1. Startseite >
  2. Über andere

Erlebbare Zeitgeschichte im Land der 1000 Hügel

Verein „Gemeinsame Region Bucklige Welt“

Projekt-Kurzbeschreibung:

In elf Schulen und zwanzig Gemeinden sind von 13- bis 14-jährigen SchülerInnen wie von ehrenamtlich Engagierten in den vergangenen 200 ZeitzeugInnen aus der Region lebensgeschichtlich befragt worden: u.a. zur Kindheit, Jugend, Familie, Arbeits- und Freizeiterfahrungen, zu wirtschaftlichen Krisenzeiten, Kriegs- und Nachkriegszeit, Nationalsozialismus und generell zum massiven lebensweltlichen Wandel im 20. Jahrhundert. Zahlreiche GesprächsleiterInnen sind bezüglich der Interviewvorbereitung, -durchführung und -nachbereitung in mehreren Fortbildungsworkshops professionell vorbereitet worden. Alle Zeitzeugengespräche wurden mit Kamera aufgenommen und sodann transkribiert. Parallel dazu haben die teilnehmenden Gemeinden ein umfangreiches Fotoarchiv aufgebaut, das das Alltagsleben in der Buckligen Welt im 20. Jahrhundert dokumentiert. Schließlich haben zahlreiche ältere Menschen der Region eigene Lebenserfahrungen niedergeschrieben.

Auf Basis der Interviews und Fotos wurde im Herbst 2007 ein alltagsgeschichtliches Regionsbuch mit zahlreichen Interviewausschnitten und Fotos herausgegeben, im Herbst 2009 erscheint ein Folgeband.

Ziele sind u.a. Intensivierung der Kommunikation zwischen den Generationen innerhalb der Region Bucklige Welt sowie die „hautnahe“ Vermittlung von Zeit-, Alltags-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte für SchülerInnen und andere Interessierte.

Projektkategorien:

  • Bildung/ Schule
  • Dokumentation/ Sammlung

Projektmitarbeiter/innen:

Dr. Johann Hagenhofer (Projektleiter) sowie (unter anderem) elf Schulen, 23 Gemeinden (BürgermeisterInnen), diverse lokale Museumsvereine und Geschichtsinitiativen der Region Buckligen Welt sowie – unter der Leitung von Dr. Gert Dressel – verschiedene MitarbeiterInnen der zwei kooperierenden wissenschaftlichen Institutionen.

Kooperationspartner:

Institut für Wissenschaftskommunikation und Hochschulforschung der IFF Wien (Universität Klagenfurt) und der „Dokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen“ am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte (Universität Wien).

Projektfinanzierung:

„Leader+“ der Europäischen Union zur Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums, Land Niederösterreich, Gemeinden der Buckligen Welt, Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung

Projektstart/-zeitraum:

seit 2004

Zielgruppe/n:

Die gesamte Bevölkerung der Buckligen Welt, Angehörige verschiedener Generationen sowie insbesondere MultiplikatorInnen der Region (ErwachsenenbildnerInnen, LehrerInnen, HeimatforscherInnen etc.)

Zielregion/-institution:

Bucklige Welt

(Bezirk Wiener Neustadt, NÖ)

Besondere Anmerkungen/ Erfahrungen/ Resümee:

Dass ein Projekt, an dem so viele verschiedene AkteurInnen und Institutionen mit ihren unterschiedlichen Interessen und Denkweisen beteiligt sind, nicht nur für alle Beteiligten mehr oder weniger erfolgreich abgeschlossen werden kann, sondern sogar eine Fortsetzung findet.

Die erste Auflage der Lese- und Fotobandes „Lebensspuren. Erlebte Zeitgeschichte im Land der 1000 Hügel“ in der Höhe von 4000 Stück war übrigens innerhalb weniger Monate vergriffen, so dass ein Nachdruck von 1000 Exemplaren notwendig wurde.

Projektprodukte:

Lebensspuren. Erlebte Zeitgeschichte im Land der 1000 Hügel. Bucklige Welt – Heimat in Europa, hg. von Johann Hagenhofer & Gert Dressel (in Zusammenarbeit mit Friedrich Geiderer, Willibald Kornfeld, Gerda Walli und der „Dokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen“ an der Universität Wien). Ransdorf (Eigenverlag Verein „Region Bucklige Welt“) 2007.

Gert Dressel: 200 Interviews im „Land der 1000 Hügel“. Ein Werkstattbericht über ein Zeitzeugenprojekt in Schulen der Buckligen Welt (Niederösterreich). In: Peter Eigner, Christa Ehrmann-Hämmerle und Günter Müller (Hg.): Briefe - Tagebücher – Autobiographien. Studien und Quellen für den Unterricht. Wien 2006, 112-122.

Die 200 transkribierten Interviews liegen in den betreffenden Schulen, den Gemeindeämtern und der „Dokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen“ der Universität Wien zur Einsicht auf.

SchülerInnen der HTL Wiener Neustadt haben zudem in einem Schulprojekt die Fotos aus dem Regionsbuch "Lebensspuren - Erlebte Zeitgeschichte im Land der 1000 Hügel" in einer Online-Fotogalerie zusammengeführt:

www.buckligewelt.at/lebensspuren

http://www.buckligewelt.at/system/web/news.aspx?menuonr=219531664&detailonr=220009242

Projektkontakt:

Dr. Johann Hagenhofer
Schneeberggasse 24 2802 Hochwolkersdorf
Telefon: 02645/8218 bzw. 0664/1545734
E-Mail

URL des Projektes:

www.bucklige-welt.at/system/web/news.aspx?menuonr=219531664&detailonr=219723866

URL des Projektträgers:

http://www.buckligewelt.at/